OFFROADEN UND CRUISEN IM ALTVATER-GEBIET

(ehemals österreichisch-Schlesien)

11.-15.8.2007

Planung und Programm mit weiteren Fotos HIER

Die 14 Teilnehmer: Josef Riesenhuber, Wolfgang und Christine Fechner, Christa Fischer, Monika Riesenhuber, Eva Thaller, Susanne Hübl, Luz Hieble, Leo Thaller, Alfred Vejchar, Anezka Kocianova, Karl Fischer, Wilfried Hieble, Paul Hübl

Samstag 10h Kollnbrunn Treffen der Mitreisenden, in Kolonne geht es über Brezlav - Olmütz - Bruntal nach Zlate Hory in Schlesien

Zlate Hory (=Goldener Berg) mit 4.500 Einwohnern, direkt an der polnischen Grenze

Wir wohnten im beschaulichen 70-Seelen-Dorf Rejviz bei Zlate Hory

Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein

Irgendwie fühlte man sich mehr in Norwegen oder Schweden

In der Nähe befindet sich ein riesiges schwarzes Moor, nach der Ankunft wanderte man 1 Stunde hin

Den sumpfigen Boden kann man nur über Stege queren

Der Ausblick lohnte aber

Am nächsten Tag lernten wir das Trapper-Blockhaus von Ales kennen

Dazu muss man einen auch heute noch goldhältigen kleinen Bach überqueren (war allerdings eine Sondergenehmigung für uns, sonst muss man vom Parkplatz zu Fuss zur "Zlatokopecke Sruby", der Goldwäscher-Hütte)

Bei den Mühlen der Goldgräber - rechts sieht man noch einen Stollen - versuchte auch Paul sein Glück und fand einige Staubkörner Gold

FOTOS: Fam. Thaller, Fam. Fechner, Fam. Riesenhuber, Alfred Vejchar, Paul Hübl


zur Seite 2